Image

«Sumergida»

Sumergida op.108, Dezember 2017

«Sumergida» ist eine Bearbeitung für 3 Harfen des 2013 geschriebenen Werkes «Submerged» für Flöte, Viola und Harfe.

Es basiert auf Alfonsina Stornis (1892-1938) romantischen, surrealistischem Gedicht «Yo en el fondo del mar» (aus «Die Welt der sieben Quellen», 1934).

Auf der Oberfläche scheinen das Gedicht und die Musik unschuldig und fröhlich. Doch vor dem Hintergrund des späteren Suizids der Autorin in eben diesem beschriebenen Meer entsteht ein anderer Eindruck.
Ausser beim lebhaften Beginn, folgt das Stück der Form des Gedichtes, gefolgt von einer Coda, in dem die Dichterin ihre Kindheit in den argentinischen Anden und der Schweiz beschreibt.
Mit sechs Akkorden ‹fällt› das Stück dann tief unter Wasser, wo der langsame Mittelteil geheimnisvoll, intim und magisch ist. Del Aguila erschafft die isolierte Unterwasserwelt mit ihren tanzenden Fischen und Sirenen, während Vögel weit über dem Wasser fröhlich zwitschern.
Del Aguila schafft es mit grosser Professionalität und Kenntnis über die Harfe, eine unerwartete Klangwelt zu beschreiben. Klangeffekte für das Meeresbild und die volkstümliche Musik der Anden und der Schweiz entfalten dem Zuhörer und den Interpreten intensive und erlebnisreiche Momente.